Sieben Gründe weshalb WhatsApp Spy-Apps besser als WhatsApp Sniffer sind

Der Bedarf an Spionagesoftware zum hacken und mitlesen von WhatsApp Chats ist groß und der Markt ist mittlerweile recht unübersichtlich geworden. Neben Unterschieden im Bezug auf die Funktionalität variieren die erhältlichen Apps auch im Preis. Weshalb es sinnvoll ist, auf kostenpflichtige Programme zurückzugreifen und sich nicht auch kostenlose Software wie den WhatsApp Sniffer zu verlassen, veranschaulicht dieser Artikel anhand von sieben Beispielen.

1. WhatsApp Sniffer funktioniert nicht überall

Im Gegensatz zu kostenpflichtigen Programmen, funktioniert der WhatsApp Sniffer lediglich im gleichen WLAN-Netz. Das bedeutet, dass Sie sich das Netz mit der Person teilen müssen, deren WhatsApp Nachrichten Sie mitlesen möchten. Bei Software wie mSpy oder FlexiSpy ist dies nicht notwendig.

2. Alt gegen Neu

whatsapp_sniffer_spyDer WhatsApp Sniffer gehört nicht gerade zu den modernsten Anwendungen. Dies hat zur Folge, dass einige seiner Funktionen nicht mehr nutzbar sind, da man genügend Zeit hatte, Gegenmaßnahmen zu ergreifen und aufgrund mangelnden Kapitals, wird der WhatsApp Sniffer nicht mehr aktualisiert. Kostenpflichtige Apps werden hingegen ständig mit Updates versehen.

3. Das Auge liest mit

Software wie mSpy und SpyEra bieten Ihnen eine übersichtliche und attraktive Darstellung der erfassten Daten. Sie können sich durch ansprechend gestaltete Menüs navigieren und dabei die Informationen schnell finden, die Sie benötigen. Beim WhatsApp Sniffer liegen die überwachten Nachrichten lediglich im Text Format vor.

4. Mehr als WhatsApp

Wie der Name schon sagt, beschränken sich die Funktionen des WhatsApp Sniffers auf das Mitlesen von WhatsApp Nachrichten. Spy-Apps wie MobileSpy und SpyEra ermöglichen Ihnen auch den Zugriff auf die Nachrichten anderer Messenger, wie Skype, Viber und dem Facebook- und BlackBerry-Messenger. Dies ist besonders praktisch, wenn die Zielperson mehrere Messenger-Dienste nutzt.

5. Nicht bloß Textnachrichten

Wirklich wichtige Informationen werden oftmals lediglich am Telefon preisgegeben. Mit dem WhatsApp Sniffer ließen sich solche Daten nicht erfassen. Andere Spy-Apps wie mSpy erlauben ihnen, die Telefongespräche der Zielperson mitzuhören und sogar aufzuzeichnen. Damit entgeht Ihnen wirklich keine wichtige Information.

6. Der Kunde ist König

Kommerzielle Anbieter legen großen Wert auf die Zufriedenheit ihrer zahlenden Kunden. Daher ist es selbstverständlich, dass Sie dort mit einem zuvorkommenden Kundenservice rechnen können, der Ihnen bei etwaigen Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht. Oftmals ist dieser Support nicht nur per E-Mail oder Chat, sonder auch telefonisch erreichbar und in deutscher Sprache verfügbar. Beim WhatsApp Sniffer sucht man Service dieser Art vergeblich.

7. Qualität hat ihren Preis

Kostenpflichtige Software bietet Ihnen eine Vielzahl an Funktionen. Dies führt von der reinen Datenerfassung bis zur Darstellung gesammelter Informationen. Bei kommerziellen Anbietern können Sie sich sicher sein, dass keine wichtigen Daten verloren gehen oder am Ende als unleserlicher Brei auf Ihrem Bildschirm erscheinen. Bei kostenlosen Programmen wie dem WhatsApp Sniffer besteht eine solche Garantie leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsappMitlesen » Blog » Sieben Gründe weshalb WhatsApp Spy-Apps besser als WhatsApp Sniffer sind